Springe zum Inhalt

Wer den Himmel auf Erden sucht, hat im Erdkundeunterricht geschlafen.
Stanislaw Jerzy Lec

Die Ideen sind nicht verantwortlich für das, was die Menschen aus ihnen machen.
Werner Heisenberg

Es gehört zu den vielen Merkwürdigkeiten des Lebens, dass der Mensch immer bissiger wird, je weniger Zähne er hat.
Stefan Heym

Wenn man nicht weiß, was man zu einer Gesellschaft anziehen soll, kommt man am besten als erste. Dann haben die anderen das Gefühl, falsch angezogen zu sein.
Dagmar Koller

Man kann niemals eine Revolution machen, um damit eine Demokratie zu gründen. Man muss eine Demokratie haben, um eine Revolution herbeiführen zu können.
Gilbert Keith Chesterton

Wir sollten niemals aus den Augen verlieren, dass der Weg zur Tyrannei mit der Zerstörung der Wahrheit beginnt.
Bill Clinton

So wie das Eisen außer Gebrauch rostet und das still stehende Wasser verdirbt oder bei Kälte gefriert, so verkommt der Geist ohne Übung.
Leonardo da Vinci

Das Schicksal nimmt nichts, was es nicht gegeben hat.
Lucius Annaeus Seneca

Nichts ist unerträglicher, als sich die eigenen Fehler einzugestehen.
Ludwig van Beethoven

Das Ärgerliche am Ärger ist, dass man sich schadet, ohne anderen zu nützen.
Kurt Tucholsky

Ich bin der Meinung, ein wirkliches Glück ohne Müßiggang ist unmöglich.
Anton Tschechow

Liebe ist ein Zeitwort, ein Verhältniswort, ein Zahlwort oder ein Umstandswort - je nachdem.
Orson Welles

Wenn's alte Jahr erfolgreich war, dann freue dich aufs neue. Und war es schelcht, ja dann erst recht.
Albert Einstein.

Ich mag Schweine. Hunde schauen zu uns auf. Katzen schauen auf uns herab. Schweine aber behandeln uns von gleich zu gleich.
Winston Churchill

Der Mensch, der gar nichts liest, ist besser informiert als derjenige, der nur Zeitung liest.
Lee Iacocca

Ich verschiebe niemals auf morgen, was sich auch übermorgen erledigen lässt.
OscarWilde

Das Jahresende ist kein Ende und kein Anfang, sondern ein Weiterleben mit der Weisheit, die uns die Erfahrung gelehrt hat.
Hal Borland, amerikanischer Schriftsteller

Zeitverschwendung ist die leichteste aller Verschwendungen.
Henry Ford

Alles ist gut. Der Mensch ist unglücklich, weil er nicht weiß, dass er glücklich ist. Nur deshalb. Das ist alles, alles! Wer das erkennt, der wird gleich glücklich sein, sofort im selben Augenblick.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski

Das Gewissen ist die innere Stimme, die uns warnt, weil jemand zuschauen könnte.
Henry Louis Mencken

Der Mensch ist gut, nur die Leut' sind schlecht.
Johann Nestroy

Wer über gewisse Dinge den Verstand nicht verliert, der hat keinen zu verlieren.
Gotthold Ephraim Lessing

Je mehr einer die Menschen und ihre Welt liebt, um so mehr will er sie verbessern.
Hermann Kesten

Das gefährlichste aller Rauschgifte ist der Erfolg.
Billy Graham

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant

Das Glück besteht darin, zu leben wie alle Welt und doch wie kein anderer zu sein.
Simone de Beauvoir

Wer im Verkehr mit Menschen die Manieren einhält, lebt von seinen Zinsen. Wer sich über sie hinwegsetzt, greift das Kapital an.
Hugo von Hofmannsthal

Der Zufall ist der einzig legitime Herrscher des Universums.
Napoleon

Man merkt nie, was schon getan wurde, man sieht immer nur, was noch zu tun bleibt.
Marie Curie

Man ist in Deutschland allzu bereit, sich offenkundig zum Bösen zu bekennen, solange es so aussieht, als wollte diesem die Geschichte recht geben.
Thomas Mann

Pünktlichkeit ist die Kunst, richtig abzuschätzen, um wie viel der andere sich verspäten wird.
Bob Hope

Es ist die Aufgabe der Opposition, die Regierung abzuschminken, während die Vorstellung noch läuft.
Jacques Chirac

Es ist besser, zu genießen und zu bereuen, als zu bereuen, dass man nicht genossen hat.
Giovanni Boccaccio

Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen: Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus. Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig. Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent. Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi.
Gerhard Bronner

Zynismus ist das Ergebnis einer Verbindung von Bequemlichkeit mit Machtlosigkeit.
Bertrand Russell

Du kannst nicht verhindern, dass ein Vogelschwarm über deinen Kopf hinwegfliegt. Aber du kannst verhindern, dass er in deinen Haaren nistet.
Martin Luther

Mir sind alle Bücher zu lang.
Voltaire

Wer etwas Großes will, der muss sich zu beschränken wissen, wer dagegen alles will, der will in der Tat nichts und bringt es zu nichts.
Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Das Gewissen ist die innere Stimme, die uns warnt, weil jemand zuschauen könnte.
Henry Louis Mencken

Wem genug zu wenig ist, dem ist nichts genug.
Epikur von Samos

Wir benutzen Cookies. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.